Logo

QUELLE: http://www.praevention.at

Diese Seite Drucken

Eigenständig werden

"Eigenständig werden" ist ein Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtprävention von der 1. - 4. Schulstufe.

 

Das Programm basiert auf dem von der Weltgesundheitsorganisation empfohlenen Ansatz der Förderung von Lebenskompentenzen von Kindern und Jugendlichen.


Die Kinder lernen

 

  • sich selbst und die anderen besser kennen
  • effektiv zu kommunizieren und ihre eigenen Bedürfnisse auszudrücken
  • den konstruktiven Umgang mit unangenehmen Gefühlen und Stress
  • das Lösen von Konflikten und Problemen

 

Diese Lebenskompetenzen ermöglichen einen angemessenen Umgang mit den Anforderungen des Alltags, fördern die Gesundheit und die Persönlichkeit des Kindes und können so vor einer möglichen Sucht- und Gewaltentwicklung schützen.


Das Unterrichtsmanual enthält 42 Unterrichteinheiten für die Klassenstufen 1 bis 4. Es baut auf verhaltenstherapeutischen Methoden wie angeleitete Rollenspiele, Kleingruppenarbeit, Gesprächskreise, Entspannungsübungen, Rollen-, Puppen- und Bewegungsspiele, Lieder und Experimente auf. Zudem enthält es eine Fülle von altersangemessenen Anregungen zum erfahrungsbezogenen, selbstständigen Lernen.

 

 


Die teilnehmenden Lehrkräfte erhalten kostenlos eine umfangreiche Materialiensammlung mit 10-12 Unterrichtseinheiten pro Schuljahr.

 

Eigenständig werden Privatstiftung: www.eigenstaendig.net

 

Informationsfolder Eigenständig werden

 

 


Evaluationsergebnisse


 “Eigenständig werden” führt bei einer entsprechenden Umsetzung nachweislich zu einer Zunahme sozialer und personaler Kompetenzen. Insbesondere Schüler, deren soziale Kompetenzen eher defizitär waren, profitierten von der Teilnahme am Programm. Nach der Selbsteinschätzung der Schüler/innen kam es zu einer Verbesserung des Klassenzusammenhalts und zu einer Abnahme von Gemeinheiten, verbaler Gewalt und des Ausgrenzens von Mitschüler/innen. Die Lehrkräfte zeigten sich mit den Materialien sehr zufrieden (Zielsetzung, Praktikabilität, Altersangemessenheit) und den Kindern machten die Unterrichtseinheiten Spaß (Eigenständig werden: Evaluationsstudie des Programms im Freistaat Sachsen, Abschlussbericht, 2005).

"Eigenständig werden" wurde vom Institut für Therapie und Gesundheitsforschung in Kiel entwickelt und mit dem 1. Deutschen Präventionspreis der Bertelsmann Stiftung ausgezeichnet. Um die Aktualität des Programms zu gewährleisten, beauftragt die Eigenständig werden Privatstiftung laufend die Entwicklung von Zusatzmodulen (Liederbuch, Bewegungsbuch, Gewaltpräventionsbuch).


"Eigenständig werden" - die wichtigsten Eckpunkte

 

Voraussetzung für die Durchführung des Programms ist die Teilnahme der Lehrkräfte an einer Fortbildungsveranstaltung (24 EH), die in die Zielsetzung und die theoretische Fundierung des Programms einführt. Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf der praktischen Umsetzung der Unterrichtseinheiten in den Klassen. Die Schulung der Lehrkräfte ermöglicht eine hohe Qualität in der Umsetzung des Programms.

 

Die Fortbildung wird als SCHILF bzw. SCHÜLF oder als Seminar am Institut Suchtprävention angeboten. Wie die 24 Einheiten aufgeteilt werden (4 Nachmittage, Ferienkurs, Freitag/Samstag)  richtet sich nach den Bedürfnissen und Möglichkeiten der teilnehmenden Schulen und wird individuell vereinbart.  
 

  • Weiterbildung für Lehrkräfte (24 Einheiten) plus Reflexionstreffen (4 EH)
  • Umsetzung im Unterricht
  • Kostenloses Unterrichtsprogramm inklusive umfangreicher Materialiensammlung
  • Elternvortrag zum Thema Suchtvorbeugung in der Familie

 

Zusätzlich zum Programm werden weiterführende Module wie der Workshop  Workshop Bewegungsbuch und der Workshop Gewaltpräventionsbuch im Umfang von 6 UE angeboten. Diese Module richten sich an Lehrkräfte, die das Basisprogramm Eigenständig Werden bereits durchführen.

 

 

Die Weiterbildung zum Unterrichtsprogramm "Eigenständig werden" wird in Zusammenarbeit mit den Bildungsregionen des Landesschulrats OÖ und der Pädagogischen Hochschule OÖ angeboten. Die anschließenden Reflexionstreffen dienen zum Erfahrungsaustausch und der Weiterentwicklung der Unterrichtsmaterialien.

 

"Eigenständig werden" wird vom Österreichischen Bildungsministerium als Unterrichtsprogramm empfohlen.

Ihre Ansprechpartnerin:

Mag. Ingrid Rabeder-Fink
Leitung Abteilung Schule - Familie - Kinder
ingrid.rabeder(at)praevention.at
T +43 (0) 732 77 89 36 - 12