Logo

QUELLE: http://www.praevention.at

Diese Seite Drucken

Ausbildungslehrgang "Koordinator/in für Suchtvorbeugung an Berufsschulen"

Dieser Lehrgang wird in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich durchgeführt. Die ausgebildeten Lehrkräfte koordinieren suchtpräventive Maßnahmen an ihrer Schule und werden dabei vom Institut Suchtprävention unterstützt.

 

Zielgruppe:

Lehrer/innen an Berufsschulen, Erzieher/innen an Berufsschul-Internaten


Inhalt und Dauer:

4 Module (3 x 2 Tage) und 1 Abschlussmodul (1 Tag); aufgeteilt auf 3 Semester


Semester 1 (2 Tage):

  • Sucht in Österreich  - Epidemiologie und Prävalenz
  • Suchtentstehung, Suchtursachen und Konsumformen
  • Früherkennen und Handeln
  • Ablauf und Durchführung des §13 SMG


Semester 2 (2 Tage):

  • Möglichkeiten der Suchtprävention in der Berufsschule
  • Alkohol – und Tabakprävention in der Schule
  • Verhaltenssüchte: Glücksspiel und Kaufsucht
  • Verhaltenssüchte: Digitale Medien


Semester 3 (2 Tage + 1 Tag Abschlussmodul):

  • Verhaltenssüchte: Essstörungen
  • Psychoaktive Substanzen
  • Informationen zum Suchtmittelgesetz
  • Rausch- und Risikobalance

 

 

Aktuelle Termine:

Der nächste Lehrgang beginnt im November 2017.

Die Anmeldung erfolgt via PH-Online (Informationsmanagementsystem der PH OÖ).


 

Kosten:

Die Teilnahme am Lehrgang ist kostenlos und kann bei entsprechender Beauftragung auf Dienstzeit erfolgen.

Ihre Ansprechpartnerin für den Bereich Berufsschule:

Mag. Tanja Schartner, MA

Abteilung Außerschulische Jugend und Arbeitswelt

tanja.schartner(at)praevention.at

T +43 (0) 732 77 89 36 - 42