Logo

QUELLE: http://www.praevention.at

Diese Seite Drucken

Eltern-Tipps zum Thema Rauchen

Eltern und Erziehungsberechtigte können viel dazu beitragen,
dass Kinder und Jugendliche gar nicht erst mit dem Rauchen beginnen. In unserer Broschüre "Übers Rauchen reden" finden Eltern unter anderem 10 wertvolle Tipps zur Nichtraucher-Erziehung:

 

 

 

  1. Vermitteln Sie Ihrem Kind, dass Sie nicht wollen,dass es raucht.
  2. Nehmen Sie Ihr Kind ernst und interessieren Sie sich.So kann ein Gespräch gelingen.
  3. Sprechen Sie mit Ihrem Kind über die Nachteile des Rauchens.
  4. Sprechen Sie mit Ihrem Kind über mögliche Fehlannahmen wie „Rauchen macht schlank“.
  5. Setzen Sie Grenzen und vereinbaren Sie Regeln.
  6. Wenn Sie selber rauchen: Überdenken Sie Ihre Rauchgewohnheiten.
  7. Wenn Sie selber rauchen: Sprechen Sie offen über Ihre Gründe und mögliche Schwierigkeiten.
  8. Seien Sie sich bewusst – Freunde Ihres Kindes haben großen Einfluss.
  9. Unterstützen Sie Ihr Kind, wenn es aufhören will.
  10. Holen Sie sich bei Problemen rechtzeitig Hilfe und Unterstützung von außen.

 

Jugendliche und Rauchen

 

Im Beitrag des Linzer Stadtteilfernsehens FRANCK4TV gibt Mag. Michael Silly vom Institut Suchtprävention wertvolle Eltern-Tipps zum Umgang mit dem Thema Rauchen.

Raucherentwöhnung für Jugendliche

 

Ebenfalls dem Thema Rauchen widmet sich das Magazin "Arzt und Kind" (Ausgabe 3/2011). Im Gast-Artikel von Mag. Tanja Schartner und Mag. Michael Silly (beide Institut Suchtprävention) geht es um professionelle Rauchentwöhnung und die Möglichkeiten von Eltern, ihre Kinder beim Rauchausstieg zu unterstützen:

"Wenn Kinder und Jugendliche rauchen: Professionelle Raucherentwöhnung und Möglichkeiten der Eltern, ihre Kinder zu unterstützen"