Logo

QUELLE: http://www.praevention.at

Diese Seite Drucken

Jugendtagung

Das Institut Suchtprävention organisiert jedes Jahr gemeinsam mit dem Verein I.S.I. Streetwork eine Fachtagung für Menschen, die beruflich im Bereich Jugend tätig sind.

Die nächste Tagung findet am 28. März 2017 an der FH OÖ -  Fakultät für Gesundheit und Soziales in Linz statt.

LA vitaVERA / photocase.de

Bild: LA vitaVERA / photocase.de

 

Jugendtagung 2017: Jugend auf Drogen!?

Jugendlicher Substanzkonsum zwischen Verharmlosung und Dämonisierung

 

Der Konsum legaler und illegaler Substanzen stellt eines der zentralen Themen in der Jugendarbeit dar und wird begleitet von einer Menge an Mythen, Halbwissen und Fehlinformationen. Die vom Institut Suchtprävention und dem Verein I.S.I. veranstaltete Tagung gibt Antworten auf medizinische und rechtliche Fragen im Zusammenhang mit dem Substanzkonsum Jugendlicher, untersucht diesen aus dem Blickwinkel von Jugendkulturen und präsentiert erfolgreiche Ansätze, in denen das Konsumverhalten Jugendlicher thematisiert und bearbeitet wird. Daneben werden unterschiedliche Modelle der gesetzlichen Regulierung des Substanzkonsums sowie deren Auswirkungen vorgestellt. Ziel ist eine „nüchterne“ Auseinandersetzung mit jugendlichem Substanzkonsum.



Fachhochschule OÖ - Campus Linz
Fakultät für Gesundheit und Soziales
Garnisonstraße 21, 4020 Linz

28. März 2017, 9.00 – 17.00

 

Kosten: 60 Euro (inkl. Mittagessen)

Anmeldungen: ab sofort beim Verein I.S.I. unter daf(at)streetwork.at

Anmeldeschluss: 17. März 2017

Download Programm 2017: Jugendtagung 2017

 

Programm:

 

9.00 Uhr

Begrüßung, Tagungseinstieg und Überblick
9.15 Uhr – 10.15 Uhr

Dr. Bernd Werse
CDR-Centre For Drug Research, Goethe Universität Frankfurt

Jugendkultur und Substanzgebrauch – ein sozialwissenschaftlicher Aufriss mit Schwerpunkt Cannabis und Neue Psychaktive Substanzen

10.15 Uhr – 11.15 Uhr

Dr. Hans-Günther Meyer-Thompson
Abt. Abhängigkeitserkrankungen, Asklepios Hamburg, Klinik Nord-Ochsenzoll

Hanf/Cannabis: Schadenspotentiale und Schadensminderung

11.15 Uhr – 11.45 Uhr Kaffeepause
11.45 Uhr – 12.30 Uhr 

Thomas Schwarzenbrunner, Landesdrogenkoordination OÖ, Linz

Internationale Modelle in der Regulierung des Cannabismarktes

12.30 Uhr – 13.30 UhrMittagspause
13.30 Uhr – 14.00 Uhr  

Univ.-Prof. Mag. Dr. Alois Birklbauer
Institut für Strafrechtswissenschaften, JKU Linz

Der (straf)rechtliche Umgang mit illegalisierten Substanzen –
Schwerpunkt Cannabis und Neue Psychaktive Substanzen


14.00 Uhr – 14.30 Uhr

Thomas Schwarzenbrunner, Landesdrogenkoordination OÖ, Linz

Suchtmittelgesetz 2016 – Ablauf, Risikobeurteilungen und Chancen

14.30 Uhr – 14.45 Uhr   Fragen und Diskussion zu beiden Referaten
14.45 Uhr – 15.30 Uhr 

Gerhard Jäger, MA, Drogenarbeit Z6, Innsbruck

Cannabis – Substanzkunde und Safer Use

15.30 Uhr - 15.50 UhrPause
15.50 Uhr - 16.50 Uhr

Regina Gappmaier, BA, MA, Point - Beratungsstelle für Suchtfragen , Linz
Stefanie Ostermann, BA, Verein I.S.I. - Initiative für soziale Integration, Linz
Gerhard Jäger, MA, Drogenarbeit Z6, Innsbruck
Mag.(FH) Andreas Reiter, MA, Institut Suchtprävention, Linz

Umgang mit konsumierenden Jugendlichen – Round Table aus der Praxis

16.50 Uhr - 17.00 UhrAbschluss