Logo

QUELLE: http://www.praevention.at

Diese Seite Drucken
09.03.2017

Sucht- und Gewaltprävention in der Volksschule


Workshop "Schützen-Raufen-Richtig streiten"

Ab sofort können sich interessierte Volksschulen für das Präventionsprogramm "Eigenständig werden" im Schuljahr 2017/18 anmelden. "Eigenständig werden" ist ein bewährtes und positiv evaluiertes Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtprävention von der 1. bis zur 4. Schulstufe. Das Programm basiert auf dem von der Weltgesundheitsorganisation empfohlenen Ansatz der Förderung von Lebenskompentenzen von Kindern und Jugendlichen.

Voraussetzung für die Durchführung des Programms ist die Teilnahme der Lehrkräfte an einer Fortbildungsveranstaltung (24 EH), die in die Zielsetzung und die theoretische Fundierung des Programms einführt. Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf der praktischen Umsetzung der Unterrichtseinheiten in den Klassen. Die Schulung der Lehrkräfte ermöglicht eine hohe Qualität in der Umsetzung des Programms.

Die Fortbildung wird als SCHILF bzw. SCHÜLF oder als Seminar am Institut Suchtprävention angeboten. Wie die 24 Einheiten aufgeteilt werden (4 Nachmittage, Ferienkurs, Freitag/Samstag) richtet sich nach den Bedürfnissen und Möglichkeiten der teilnehmenden Schulen und wird individuell vereinbart.  

Seit dem Vorjahr ist auch der Gewaltpräventionsworkshop "Schützen-Raufen-Richtig streiten" fixer Bestandteil dieses Unterrichtsprogramms.

Alle weiteren Informationen zu diesem Projekt erhalten Sie HIER.

Für Fragen und Anmeldungen wenden Sie sich bitte an:

Mag. Ingrid Rabeder-Fink
Leitung Abteilung Schule - Familie - Kinder
ingrid.rabeder(at)praevention.at 
T +43 (0) 732 77 89 36 - 12