Logo

QUELLE: http://www.praevention.at

Diese Seite Drucken
15.02.2017

Tschechien führt Rauchverbot in Lokalen ein


Ausgedämpft: Ab 31. Mai 2017 ist in Tschechien das Rauchen in sämtlichen Lokalen verboten.

Ab 31. Mai 2017, dem Weltnichtrauchertag, ist in unserem Nachbarland Tschechien das Rauchen in allen Restaurants und Lokalen verboten. Das kürzlich im Parlament beschlossene Gesetz wurde jetzt von Staatspräsident Zeman unterschrieben.


Das Verbot betrifft nicht nur Restaurants und Gaststätten, sondern auch Bierstuben, Kaffeehäuser, Bahnsteige, Schulen, Kinderspielplätze sowie Innenräume von Sportanlagen oder Zoos. Vom Rauchverbot ausgenommen sind elektronische Zigaretten und Wasserpfeifen. In Schulen und Krankenhäusern ist das Rauchen bereits seit längerer Zeit verboten.


Der laut eigenen Angaben „kettenrauchende“ Zeman verzichtete bei der Gesetzesnovelle auf sein präsidentielles Vetorecht, da er in einem Interessenskonflikt stehe. Dennoch könnte das umfassende Rauchverbot noch vor dem tschechischen Verfassungsgerichtshof landen. Diesen Plan verfolgt zumindest Oppositionspolitiker Jaroslav Kubera von der ODS, der eine Klage angekündigt hat.
Neben den erweiterten Rauchverboten werden außerdem die Strafen für den Verkauf von Tabak und Alkohol an Minderjährige erhöht. In Tschechien raucht ungefähr ein Viertel der erwachsenen Bevölkerung.

 

Quellen und weiterführende Infos:

Bericht ORF ON: Tschechien verbietet Rauchen in Lokalen

Bericht tagesschau.de: Aus für das letzte EU-Raucherparadies

Bericht prag-aktuell.cz: Rauchverbot in Kneipen ist durch - Präsident Zeman hat unterschrieben

 

Foto: Pixabay.com lizenziert unter CC0 Public Domain