Logo

QUELLE: http://www.praevention.at

Diese Seite Drucken

PH-Seminare

Folgende Seminare unseres Instituts können an der Pädagogischen Hochschule OÖ gebucht werden:

 

  • "Wir lassen uns nix verbieten!" - Nikotin und Alkohol im Kontext Schule (alle Schultypen)
    Ziel dieses Seminars ist der Austausch von Handlungsmodellen und die persönliche Stärkung der Teilnehmer/innen im Umgang mit den Themen Alkohol und Nikotin an der Schule.
    Weitere Informationen

  • Computerspiele, Facebook und Smartphones - zwischen Faszination und Risiko (APS|AHS|BHMS)
    Neben einem kurzen Überblick über die beliebtesten aktuellen Computerspiele und Anwendungen wird erläutert wodurch die starke Faszination entsteht. Risikofaktoren für zu intensiven Konsum, Cybermobbing, sexuellen Missbrauch und Aggressivität werden dargestellt und Möglichkeiten der Prävention in der Schule präsentiert. Weitere Informationen
  • "Zu dick, zu dünn oder doch gerade richtig?!" - Prävention von Essstörungen in der Schule  (APS|AHS|BHMS)
    In diesem Seminar sollen Lehrer/innen Wissen zu den Ursachen von Essstörungen und Handlungsmöglichkeiten zur Orientierung im Anlassfall vermittelt werden. Zusätzlich werden Methoden und Übungen ausprobiert und Unterrichtsmaterialien für den präventiven Unterricht zur Verfügung gestellt.
    Weitere Informationen 
  • Top 10: Methoden, Unterrichtseinheiten und Projektideen zum Thema Suchtprävention (APS|AHS|BHMS)
    Ziel des Seminars ist eine praxisorientierte Einführung in das Thema "Suchtprävention in der Schule".
    Weitere Informationen
  • Step by Step - Früherkennen und Handeln (alle Schultypen)
    Hintergrundwissen zu jugendlichem Problemverhalten, Erfahrungsaustausch, Fallreflexion und Üben von sofort anwendbaren Gesprächsmethoden soll die Teilnehmer/innen im persönlichen Handeln stärken.
    Weitere Informationen

  • "Unterstützung mit Gespür" - Kinder aus suchtbelasteten Familien (alle Schultypen)
    Dieses Seminar bietet für Lehrkräfte die Möglichkeit, sich intensiver mit dem Thema „Kinder aus suchtbelasteten Familien“ auseinanderzusetzen und das Fachwissen zu erweitern.
    Weitere Informationen