Logo

QUELLE: http://www.praevention.at

Diese Seite Drucken

Step by Step - Früherkennen und Handeln

Zielgruppe:
alle Lehrer/innen, im Besonderen Vertrauens-, Beratungs-, Betreuungslehrkräfte und Schulleiter/innen

 

"Ich habe einen Schüler, um den ich mir Sorgen mache. Zuerst dachte ich, dies wäre nur eine Phase." Sozialer Rückzug, aggressives Verhalten, Leistungsabfall sind Zeichen dafür, dass etwas nicht stimmt. Wie kann ich als Lehrer/in problematische Entwicklungen frühzeitig erkennen und zeitgerecht Schritte setzen?

Im Versuch mit Belastungen umzugehen, entwickeln manche Jugendliche Verhaltensweisen, die ihre physische und psychische Gesundheit gefährden. Früherkennen und Handeln - also gelebte Hilfe bei Krisen - braucht Zusammenarbeit im Kollegium, mit Eltern, Schulleitung und externen Hilfsangeboten.

 

Inhalt und Ziele:

Hintergrundwissen zu jugendlichem Problemverhalten, Erfahrungsaustausch, Fallreflexion und Üben von sofort anwendbaren Gesprächsmethoden soll die Teilnehmer/innen im persönlichen Handeln stärken


Referent:
Dieter Geigle, MA (Institut Suchtprävention)

 

Veranstaltungsort: Institut Suchtprävention, Hirschgasse 44, 4020 Linz


Dauer: acht Einheiten zu je 50 Minuten (09.00 – 17.00 Uhr)

 

Teilnehmerbeschränkung: maximal 22 Personen

 

Organisation:
Die Organisation dieses Seminars erfolgt über die Pädagogische Hochschule OÖ. Aktuelle Termine sowie Informationen zur Anmeldung für dieses Seminar erhalten Sie auf der Internetseite der Pädagogischen Hochschule OÖ.