Logo

QUELLE: http://www.praevention.at

Diese Seite Drucken

Projekt "clever & cool"

"clever & cool" ist ein Kooperationsprojekt des Instituts Suchtprävention und der Polizei OÖ. Es wird in der 7. und 8. Schulstufe mit 11 Modulen (31 UE) angeboten.

 

clever & cool ist ein standardisiertes und evaluiertes Unterrichtsprogramm, das sich an den neuesten Erkenntnissen der Sucht- und Gewaltprävention orientiert. Durch methodische Vielfalt wird das Wissen zu den Themen Sucht, Gewalt, Prävention, Gesetze und Jugendtrends verständlich und interessant vermittelt.

 

Von wesentlicher Bedeutung ist die Rolle der Projektlehrer/innen, die durch ihre Mitarbeit das Projekt unterstützen und so zum Gelingen beitragen.

 

Projektfolder "clever & cool"

 

 

Inhalt und Ziele

 

Die Schüler/innen lernen:

 

  • was Sucht ist und wie Sucht entsteht
  • sich selbst und andere besser kennen
  • Probleme und Konflikte besser zu lösen
  • mit Stress und Aggression sinnvoll umzugehen
  • Gefühle ernst zu nehmen
  • sich selbst zu behaupten, ohne dabei andere zu verletzen
  • das eigene Konsumverhalten zu reflektieren
  • gemeinsam am Klassenklima zu arbeiten


Die Lehrer/innen profitieren von:

  • neuen Methoden
  • einer interaktiven Modulgestaltung, die das Interesse bei den Schüler/innen weckt und sie zur Mitarbeit motiviert
  • den positiven Effekten auf das Klassenklima
  • der Stärkung der SchülerInnen - LehrerInnen - Beziehung
  • Impulsen durch externe ExpertInnen
  • dem systematischen Einsatz von Reflexion als Methode

 

Die Eltern erfahren:

  • wie aktive Suchtvorbeugung im täglichen Zusammenleben gelingen kann

 

 

Hervorragende Evaluationsergebnisse


Im Schuljahr 2009/10 wurde erstmals eine umfangreiche, unabhängige Evaluierung dieses Projekts durchgeführt, die von Prof. Mag. Dr. Johann Engleitner vom Zentrum für Forschung und Entwicklung der Pädagogischen Hochschule OÖ geleitet wurde. Insgesamt liegen der Auswertung Datensätze von 766 Schülerinnen und Schüler aus 33 Schulklassen sowie von 72 Trainern und 36 Lehrkräften zugrunde.

 

Einige der durchwegs positiven Ergebnisse: 

 

  • Knapp zwei Drittel (62,5 %) der Schülerinnen und Schüler fühlten sich nach dem Projekt „clever & cool“ besser vor Sucht geschützt als zuvor.
  • Zwischen 82 % und 96 % der Schüler/innen konnten sich aktiv beteiligen und haben gerne an „clever & cool“ mitgearbeitet.
  • 9 von 10 Lehrkräften (92,6 %) haben den Eindruck, dass das Projekt für das Klassenklima förderlich ist und 96,2 % von ihnen würden „clever & cool“ gerne weiterempfehlen.

 

Zur Online-Anmeldung

Ihr Ansprechpartner:

DSA Dieter Geigle
Abteilung Schule - Familie - Kinder
dieter.geigle(at)praevention.at
T +43 (0) 732 77 89 36 - 44