Logo

QUELLE: http://www.praevention.at

Diese Seite Drucken

Übers Rauchen reden

Rauchverbote in Lokalen, Passivrauchen, Nichtraucherschutz, Rauchentwöhnung: Der gegenwärtige gesellschaftliche Diskurs um das Rauchen hat Einfluss auf die alltägliche (sozial)pädagogische Arbeit mit Jugendlichen. Diese Weiterbildung soll einen Impuls geben, den Trend zum Nichtrauchen bei Jugendlichen zu stärken bzw. den Erstkonsum von Tabak zu verzögern. Es werden Methoden auf struktureller und individueller Ebene beleuchtet, die in der thematischen Auseinandersetzung mit Jugendlichen hilfreich sein können.

 

Zielgruppe:
Mitarbeiter/innen in Jugendeinrichtungen, Jugendorganisationen oder sozialpädagogsichen Betreuungsformen

 

Inhalte:

  • Nikotinsucht: Wie unterscheidet sie sich von anderen Süchten?
  • Zugang und Einstellung zum Rauchen in der eigenen Einrichtung
  • Einfluss von Nikotin und strukturell-präventive Maßnahmen
  • altersgemäßer methodischer Umgang mit jugendlichen Raucher/innen


Referentin: Mag. Tanja Schartner, MA (Institut Suchtprävention)

 

Veranstaltungsort: Institut Suchtprävention, Hirschgasse 44, 4020 Linz

 

Dauer: 08:30 – 13:00 Uhr

 

Kosten: Dieses Angebot ist kostenlos!


Teilnehmerbeschränkung:
mindestens 10, höchstens 18 Personen

 

Organisation: Diese Veranstaltung kann entsprechend Ihren Wünschen als Rufseminar gebucht werden. Terminvereinbarung auf Anfrage.

Ihr Ansprechpartner für den Bereich Außerschulische Jugend:

Mag. (FH) Andreas Reiter, MA
Abteilung Außerschulische Jugend und Arbeitswelt
andreas.reiter(at)praevention.at
T +43 (0) 732 77 89 36 - 25