Logo

QUELLE: http://www.praevention.at

Diese Seite Drucken

AT WORK - Suchtprävention in der Arbeitswelt

Erwerbstätige Personen verbringen im Schnitt zwischen acht und neun Stunden pro Tag an ihrem Arbeitsplatz. Somit nimmt die Arbeitswelt eine bedeutende Position in der aktuellen Lebenssituation vieler Menschen ein. Wettbewerb, Verdrängung, Erfolgsorientierung, neue Technologien oder die Forderung nach mehr Flexibilität sind Beispiele für betriebliche Belastungen, die zu Sucht führen bzw. wesentlich zur Suchtentstehung beitragen können.

 

Die Reduktion von Krankheitstagen und Versicherungskosten, eine höhere Betriebssicherheit durch weniger Arbeitsunfälle, aber vor allem Gesundheit und Wohlbefinden und somit eine höhere Leistungsfähigkeit und Leistungs-bereitschaft der MitarbeiterInnen sollten für ein Unternehmen Gründe genug sein, Maßnahmen zur betrieblichen Suchtprävention zu ergreifen. Für die Beschäftigten sollte Suchtprävention im Betrieb auf lange Sicht vor allem zu einem gewissenhaften Umgang mit der eigenen Gesundheit führen.

 

Gerne unterstützen wir Sie bei der Umsetzung präventiver Maßnahmen! Informieren Sie sich über die Möglichkeiten und Anwendungsbereiche betrieblicher Suchtprävention, erfahren Sie mehr über unsere Angebote, werfen Sie einen Blick auf unsere Referenzen.

 

Weiter zum Bereich Betriebliche Suchtprävention

Offen ausgeschriebene Seminare 2018

Wir bieten im Jahr 2018 wieder eine Reihe von offen (für Mitarbeiterinnen aus unterschiedlichen Firmen) ausgeschriebenen Weiterbildungsangebote im Bereich Suchtprävention in der Arbeitswelt an:

20.03.2018

Suchtprävention mit Lehrlingen: Am Samstag breit - am Montag bereit?

Im Jugendalter wird viel experimentiert – unter anderem auch mit Suchtmitteln. Für Lehrlingsverantwortliche stellt sich dabei oft die Frage, wie man darauf reagieren soll und welche Möglichkeiten es gibt, einer Suchtentwicklung vorzubeugen. Dieses Seminar gibt Einblick in die Möglichkeiten betrieblicher Suchtprävention und soll zu mehr Sicherheit im Umgang mit Jugendlichen verhelfen.

mehr

19.04.2018

Handeln statt Wegschauen: Führungskräfteseminar zur betrieblichen Suchtprävention

Ziel dieses Seminars ist eine grundlegende Einführung in das Thema Suchtprävention und die Vermittlung von Kenntnissen zur Früherkennung und konstruktiven Intervention bei Anlassfällen in Ihrem beruflichen Umfeld.

mehr

8.05.2018

Spielen - Zocken - Kaufen: Suchtprävention mit Lehrlingen - Fokus Verhaltenssüchte

Soziale Netzwerke, Rollenspiele, Glücksspiel und Einkaufen bieten Jugendlichen ein großes Angebot, lustvoll ihre Zeit zu verbringen. Dieser „Zeitvertreib“ beherrscht aber nicht nur die Freizeit, sondern kann sich auch negativ im Arbeitskontext auswirken. Das Seminar beleuchtet diese Aspekte und bietet Einblicke in die Themen Glücksspielsucht, Kaufsucht und digitale Medien. Weiters werden Problembereiche aufgezeigt, Präventionsansätze dargestellt und die Möglichkeit eines Erfahrungsaustausches geboten.

mehr

28.06.2018

Gesundheitsförderliches Führen als Instrument der (Sucht)Prävention

Dieses Seminar soll Führungskräfte unterstützen, sich eigener Strategien zur Aufrechterhaltung ihrer Gesundheit bewusst zu werden. Der Fokus richtet sich auf Zusammenhänge von Führungsverhalten und der Entstehung / Vermeidung von psychosozialen Belastungen bei MitarbeiterInnen am Arbeitsplatz.

mehr