Logo

QUELLE: http://www.praevention.at

Diese Seite Drucken
07.11.2018

Feierlicher Abschluss für Pilotprojekt "Familien stärken"


Der erste Durchgang des Projektes "Familien Stärken“ wurde am 24. Oktober 2018 mit der feierlichen Zertifikatsübergabe an die teilnehmenden Familien abgeschlossen. Insgesamt hatten bei dem seit April dieses Jahres laufenden Projekt neun Familien mit 11 Kindern zwischen 12 und 14 Jahren teilgenommen.

„Familien stärken“ richtet sich an Familien mit mindestens einem Kind im Alter von 10 bis 14 Jahren. Das international erprobte Präventionsprogramm besteht aus insgesamt 11 Treffen zu je 3 Stunden.
Aufbau und Inhalt der Treffen haben sich insgesamt sehr bewährt:
In der ersten Stunde arbeiten Eltern und Jugendliche getrennt in einer Elterngruppe bzw. Jugendgruppe, danach erfolgt eine gemeinsame Familiensitzung. Die Gruppen werden von zertifizierten Famlien-stärken- TrainerInnen geleitet. Für jüngere Geschwisterkinder gibt es ein begleitendes Betreuungsangebot.

Bei den Treffen kommen Filme, Übungen und Spiele zum Einsatz. Themen in der Elterngruppe sind z.B.: Veränderungen in der Pubertät, wie gemeinsam mit Kindern Probleme gelöst und Regeln vereinbart werden können, wie die Eltern-Kind Beziehung harmonischer gestaltet werden kann und wie sie Rauchen, Alkohol- und Drogenkonsum bei ihren Kindern entgegenwirken können. In der Jugendgruppe lernen Kinder, wie sie mit Ärger und Stress besser umgehen können, wie sie Konflikte gut austragen und Freundschaften eingehen und pflegen können. Ein weiteres wichtiges Thema ist Gruppendruck. Anschließend erarbeiten alle gemeinsam in der Familiengruppe, wie positive Kommunikation in der Familie gelingen kann und was ihre Familie stark macht. Jedes Treffen endet mit einem gemeinsamen Abendessen in entspannter Atmosphäre.

Projektverantwortliche Mag.a Sandra Brandstetter freut sich über den gelungenen Pilotdurchgang: "Die teilnehmenden Eltern berichten, dass die Kinder sehr gerne zu den Abenden gekommen sind. Sowohl in den schriftlichen als auch den mündlichen Rückmeldungen geben die Familien an, dass es ihnen gelungen ist, positive Veränderungen im Alltag umzusetzen und sich das Familienklima dadurch spürbar verbessert hat."

Weitere Infos