Logo

QUELLE: http://www.praevention.at

Diese Seite Drucken
12.04.2019

Halbzeit für die aktuelle Koordinator/innen-Ausbildung


Mitte März war Halbzeit für die derzeit 17 Lehrkräfte, die am Institut Suchtprävention die KoordinatorInnen-Ausbildung absolvieren.

Zwischen 13. und 15. März 2019 fand am Institut Suchtprävention in Linz der zweite Teil der dreiteiligen Ausbildung zum/zur „Koordinator/in für Suchtprävention an OÖ Schulen“ statt. Programmpunkte des Moduls 2 waren Lehrveranstaltungen, bei denen die Ebenen der schulischen Suchtprävention, die Schule als Schutz- und Risikofaktor für die Entstehung von Sucht sowie die Förderung von Lebenskompetenzen im Mittelpunkt standen. Weitere Einheiten widmeten sich dem Internet und digitalen Medien, der Vorstellung des Unterrichtsprogramms PLUS und des Peers-Projekts. Zudem gab es eine Einführung in die Themen Prävention von Essstörungen, Alkohol- und Tabakprävention sowie die Vorstellung von Projekten, Materialien, Elternbildungsangeboten und anderen die Schule unterstützenden Angeboten des Instituts Suchtprävention.

Der Koordinatoren-Lehrgang umfasst 3 Module und besteht seit dem Jahr 2000. Er wird in Kooperation zwischen der Bildungsdirektion OÖ (vormals Landesschulrat OÖ), dem Institut Suchtprävention und der Pädagogischen Hochschule OÖ durchgeführt. Das dritte und letzte Modul des laufenden Durchgangs findet im Dezember dieses Jahres statt.

Aufgrund ihrer Ausbildung sind die Absolventinnen und Absolventen besonders als Ansprechpartner für Fragestellungen im Zusammenhang mit Suchtprävention im Bereich Schule qualifiziert. Sie beraten und unterstützen andere Lehrkräfte bei primärpräventiven Unterrichtsvorhaben und Projekten, geben Auskunft über Unterrichtsmaterialien, Angebote des Instituts Suchtprävention und Weiterbildungsmöglichkeiten. Häufig initiieren die Koordinatoren auch die Durchführung von Unterrichtsprojekten zum Thema. Durch ihre Unterstützung und ihr großes Engagement konnten auf diese Weise in den letzten Jahren viele suchtpräventive Aktivitäten und Projekte in den oberösterreichischen höheren Schulen umgesetzt werden.

In Summe gibt es derzeit 215 Lehrkräfte an oberösterreichischen AHS und BMHS, die diese Ausbildung absolviert haben.

Weitere Informationen zu diesem Bildungsangebot erhalten Sie HIER.