Logo

QUELLE: http://www.praevention.at

Diese Seite Drucken
14.11.2017

Tabakprävention: YOLO-Klassenbewerbe noch bis 21.01.2018


Noch bis 21. Jänner 2018 läuft der diesjährige Klassenwettbewerb im Rahmen der österreichweiten Präventionskampagne „Leb’ dein Leben. Ohne Rauch. YOLO!“ Alle Klassen der fünften bis achten Schulstufen können im Rahmen von zwei Unterrichtsstunden einen Klassenwettbewerb durchführen und sich so spielerisch, aber informativ mit dem Thema Nichtrauchen beschäftigten. Die Anmeldung ist auf www.yolo.at möglich!

Interaktive „Quizz-App“

Für den Klassenwettbewerb stehen ausgearbeitete Unterrichtsmaterialien, Elterninformationen, ein Leitfaden für den Spielablauf sowie die interaktive „Quizz-App“ auf der Webseite zum Download zur Verfügung. Die Initiative bietet in Verbindung mit „plus“, einem Lebenskompetenzprogramm für Schulen, sowie dem Paket „Übers Rauchen reden“ von den Experten der Österreichischen ARGE Suchtvorbeugung nachhaltige Maßnahmen zur Stärkung der Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern sowie ihrer Eltern an. Das „Rauchfreitelefon“, eine Initiative der österreichischen Sozialversicherungsträger, der Länder und des Bundesministeriums für Gesundheit und Frauen, unterstützt zusätzlich bereits rauchende Kinder und Jugendliche oder deren Eltern beim Ausstieg.

Österreichweite Tour und Preisverleihung

Pro Bundesland stehen heuer für die ersten drei Gewinnerklassen attraktive Preise zu Verfügung: je ein Geldpreis für die Klassenkassa über EUR 500,- für den ersten Platz, EUR 250,- für den zweiten Platz und EUR 100,- für den dritten Platz. Die Übergabe erfolgt im Sommersemester 2018 bei den „Schall ohne Rauch“ Schülerinnen- und Schülerevents in den jeweiligen Landeshauptstädten.

Die Tabakpräventionsinitiative 2017/2018 „Leb’ dein Leben. Ohne Rauch. YOLO!“ startete heuer bereits zum dritten Mal. Ziel ist es, das Thema „Nichtrauchen“ mit coolem Lebensstil, Spaß und Eigenverantwortung in Verbindung zu bringen. Die Maßnahmen dafür wurden vom Bundesministerium für Gesundheit und Frauen (BMGF) und dem Fonds Gesundes Österreich (FGÖ) gemeinsam mit Jugendlichen entwickelt und werden in Kooperation mit der Österreichischen ARGE Suchtvorbeugung durchgeführt sowie aus Mitteln der Bundesgesundheitsagentur finanziert.

Quelle und weitere Infos: www.yolo.at