Logo

QUELLE: http://www.praevention.at

Diese Seite Drucken

Eigenständig werden

„Eigenständig werden“ ist ein Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung und Persönlichkeitsentwicklung für Kinder im Volksschulalter (Schulstufe 1 bis 4). Das Programm beruht auf dem von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlenen Ansatz der Förderung der Lebenskompetenzen von Kindern und Jugendlichen.

 

Lebenskompetenzprogramme haben sich als ein besonders erfolgreicher Ansatz für die Gesundheitsförderung und Präventionsarbeit an Schulen erwiesen. Das Unterrichts-programm „Eigenständig werden“ wird von Lehrkräften durchgeführt, die zuvor eine Ausbildung für dieses Programm erhalten. „Eigenständig werden“ wird in den Unterricht integriert. Die Kinder werden kontinuierlich von der Klassenstufe 1 bis 4 begleitet. Spielerisch erlangen die Kinder Wissen über ihren Körper, über Gefühle, Bewegung, Entspannung und Kommunikation. Sie erweitern kontinuierlich ihre Kompetenzen, wie sie dieses Wissen im Alltag umsetzen können.

 

„Eigenständig werden“ verfolgt folgende Ziele: 

  1. Förderung der Lebenskompetenzen, insbesondere Selbstwahrnehmung, Umgang mit eigenen Gefühlen und den Gefühlen anderer, Kommunikation, Umgang mit Stress und negativen Emotionen sowie konstruktives Konflikt- und Problemlösen.
  2. Förderung gesundheitsrelevanter Ressourcen, um der Entwicklung von Risikoverhalten, Substanzkonsum und Gewalt vorzubeugen.
  3. Förderung der Gruppenentwicklung in der Klasse.

Ihr Ansprechpartner:

Mag. Peter Eberle
Leitung Abteilung Schule - Familie - Kinder
peter.eberle(at)praevention.at
T +43 (0) 732 77 89 36 - 12

Ihre Ansprechpartnerin:

Kerstin Huber, MEd, BEd
Abteilung Schule - Familie - Kinder
kerstin.huber(at)praevention.at
T +43 (0) 732 77 89 36 - 27