Logo

QUELLE: http://www.praevention.at

Diese Seite Drucken

mit Beiträgen u.a. von Ali Mahlodji, Doris Koubek und Gerald Hüther


© Christoph Steinbauer

 

 

© michaelliebert.com

 

2. Dezember 2021, 13.00 Uhr - 16.45 Uhr, Online Tagung via Zoom  

Eine Veranstaltung des Netzwerks „flow akut”der Stadt Steyr und des Institut Suchtprävention der pro mente OÖ in Zusammenarbeit mit dem Medienzentrum WienXtra.

 

Auftauchen! Förderung der psychischen Gesundheit von Jugendlichen in Zeiten von Corona

Die CoronaKrise ist auch nach 1,5 Jahren allgegenwärtig und wirkt sich immer noch auf unseren Alltag, das schulische, berufliche und gesellschaftliche Leben aus. Obwohl wir zunehmend gelernt haben mit dem andauernden Krisenszenario umzugehen, haben mehrmalige Lockdowns, Schulschließungen und Kontakteinschränkungen auch Spuren hinterlassen. Vor allem bei Kindern und Jugendlichen gibt es viele Anzeichen und Wahrnehmungen von psychischen Belastungen und einer angespannten psychischen Gesundheit. Es drängt, einen Weg aus dem Krisenmodus zu einer Art „Vorwärtsverteidigung“ zu finden und sich der Frage zu widmen, wie wir belastete Kinder und Jugendlichen bestmöglich unterstützen können aufzutauchen. Auftauchen aus Rückzug, Isolation, digitalen Welten, psychischen Belastungszuständen,… um wieder sorgenfrei, selbstbestimmt und gestärkt ihren Entwicklungsweg zu gehen.

 

Anmeldungen: Die Zoom-Tickets für die Veranstaltung sind bereits ausgebucht. Sie können die Tagung jedoch auch via YouTube-Stream live mitverfolgen:
https://youtu.be/oexAXYn8poU

 

 

Kosten: Dieses Angebot ist kostenlos!

 

Download ProgrammOnline-Tagung Auftauchen 2021 

 

Programm:

 

ab 12.30 Uhr Ankommen und Möglichkeit zum Technikcheck

13.00 Uhr

 

Begrüßung, Tagungseröffnung und Programmablauf

13.15 Uhr –
14.20 Uhr

 

 

 

 

Ali Mahlodji, EU-Jugendbotschafter, Speaker, Autor, Wien

„Raus aus der Corona-Krise – wie wir Jugendliche unterstützen können, den eigenen Weg im Leben zu finden“  
[Download Abstract
]

 

14.20 Uhr – 15.20 Uhr

 

 

 

 

Dr. Doris Koubek, Kinder- und Jugendpsychiaterin in freier Praxis, Linz

„Die Coronapandemie – Auswirkung auf Jugendliche
im sozialen und psychiatrischen Kontext

[Download Abstract]

 

15.20 Uhr – 15.40 Uhr

 

 Pause

15.40 Uhr – 16.45 Uhr 

 

 

 

 

 

 

Dr. Gerald Hüther, Neurobiologe und Hirnforscher, Göttingen im Gespräch mit Mag.aSandra Brandstetter, Institut Suchtprävention, Linz

„Im verführerischen Taumel einer sinnentleerten Welt –
Wer kann Jugendliche nach der Corona-Erfahrung einladen, ermutigen und inspierieren, ihrem Dasein einen Sinn zu verleihen?“

[Download Abstract]

 

16.45 Uhr 

Tagungsabschluss