Logo

QUELLE: http://www.praevention.at

Diese Seite Drucken

Wetterfest

Manchmal können sich Jugendliche nicht auf den Lernstoff konzentrieren, weil sie gerade mit den eigenen Sorgen beschäftigt sind, mit einem Streit, einem Misserfolg, Stress oder Liebeskummer. Unstimmigkeiten zwischen den Jugendlichen, problematische Kommunikationsprozesse oder die Ausgrenzung eines Schülers oder einer Schülerin können das Klassenklima trüben.

 

Das Programm „Wetterfest“ kann dem entgegenwirken. Es unterstützt Lehrpersonen mit Übungen und deren Umsetzung in der Klasse zur Förderung von Lebenskompetenzen ab der 9. Schulstufe. Durch „Wetterfest“ erwerben Jugendliche wichtge Lebenskompetenzen, um sich für alle Wetterlagen des Lebens zu rüsten.

 

Aufbau

Im Rahmen des Programms „Wetterfest“ eignen sich Jugendliche wichtige Kompetenzen an, um sich für alle Wetterlagen des Lebens zu rüsten. Konkret fördert Wetterfest folgende Schlüsselkompetenzen: (Selbst-)Reflexion, Einfühlungsvermögen, authentische Kommunikation, aktive Konfliktgestaltung, sich selbst und das eigene Leben verstehen, Krisenbewältigung, wachsen an Problemen und Förderung von kreativen Ideen.

Diese sind eingebettet in drei Bezugsebenen:

 

  • Selbstbezug: Am Selbstbild, dem Selbstwert und der Selbsteinschätzung arbeiten
  • Sozialbezug: In Gruppen leben, Freundschaften pflegen
  • Weltbezug: Welt verstehen, Horizont erweitern, um Ecken denken, Probleme lösen

Für diese Ebenen stehen Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen, Stille-Übungen, Phantasiereisen, Kreative Methoden, Rollenspiele und Verhaltensübungen zur Verfügung. Diese werden im Einzelsetting, als Gruppenarbeit oder im Plenum durchgeführt. Das Programm bietet zusätzlich viele Möglichkeiten zur Selbstreflexion.

Ein umfassender praktischer Teil – genannt „Praxisheft“ – mit zahlreichen Übungen sowie ein ausgewogenes Skriptum – genannt „Theorieteil“ – bieten die professionelle Voraussetzung, damit Lehrkräfte die Inhalte gut und zufriedenstellend umsetzen können. Zudem bieten Fortbildungsveranstaltungen eine Einführung in Theorie und Praxis der Lebenskompetenzstärkung (zwei Halbtage zur Programmeinführung und einen Termin zur Ergebnissicherung).

 

Ziele:

Programmziele sind die Förderung von...

 

  • ...Selbstwahrnehmung und Selbstbewusstsein
  • ...Fremdwahrnehmung und Empathiefähigkeit
  • ...Konfliktfähigkeit
  • ...sozialem Engagement
  • ...kritischem Denken
  • ...Beziehungsfähigkeit
  • ...Stressbewältigung
  • ...Kommunikation
  • ...sozialer Kompetenz

 

Das Programm wurde von der Pädagogischen Abteilung der Bildungsdirektion Südtirol konzipiert und vom Institut Suchtprävention für Oberösterreich adaptiert.

Anmeldungen für das Schuljahr 2020/21

Das Programm startet im Herbst 2020 mit buchbaren schulinternen LehrerInnenfortbildungen (SCHILFs zu je zwei Halbtagen) und einem Seminarangebot.

 

Seminar-Anmeldungen (Termin: 13. April 2021) sind über das aktuelle Fortbildungsprogramm der PH OÖ (Nummer 27F1B0L704) möglich.

 

Weitere Informationen zum Programm sowie zur Buchung der Schulinternen Fortbildung erhalten Sie am Institut Suchtprävention.

Ihr Ansprechpartner:

DSA Dieter Geigle, MA
Abteilung Schule - Familie - Kinder
dieter.geigle(at)praevention.at
T +43 (0) 732 77 89 36 - 44