Logo

QUELLE: http://www.praevention.at

Diese Seite Drucken

zusammen wachsen

Das Institut Suchtprävention startet mit „zusammen.wachsen“ im Schuljahr 2020/21 eine Neuauflage des langjährig bewährten Programms „eigenständig werden“. Die Neuauflage wurde vom Institut für Therapieforschung in Kiel vollständig überarbeitet und heißt in Österreich aus markenrechtlichen Gründen „zusammen.wachsen“.

 

„zusammen.wachsen“ ist ein sucht- und gewaltpräventives Unterrichtsprogramm für die 1. bis 4. Schulstufe auf Grundlage des Lebenskompetenzansatzes der WHO. Das Programm unterstützt die Kinder bei der Entwicklung sozialer und emotionaler Fähigkeiten, die es ihnen ermöglichen mit sich selbst und mit anderen gut umgehen zu können.

 

 

Die Schüler und Schülerinnen lernen:

 

  • sich selbst und die anderen besser kennen
  • effektiv zu kommunizieren und ihre eigenen Bedürfnisse auszudrücken
  • den konstruktiven Umgang mit unangenehmen Gefühlen und Stress
  • das Lösen von Konflikten und Problemen
  • kreatives und kritisches Denken.

 

Durch das Programm wird ein gutes Klassenklima aufgebaut und die Zusammenarbeit in der Klasse gefördert.

 

Das Präventionsprogramm „zusammen.wachsen“ besteht aus insgesamt 28 Unterrichtseinheiten für alle vier Schulstufen, die von der Lehrkraft in ihrer Klasse umgesetzt werden. Diese Unterrichtseinheiten sind sehr konkret beschrieben, beinhalten Arbeitsblätter für die Kinder und viele Differenzierungsmöglichkeiten. Die Tabelle unten bietet dazu einen Überblick.

 

Die Einschulung in dieses Programm erfolgt durch eine Fortbildung der Lehrkräfte im Umfang von 24 Einheiten. Diese Schulungen werden als SCHILF oder SCHÜLF organisiert (Mindestteilnehmerzahl 14 Personen) und sind für die Fortbildungsverpflichtung anrechenbar. Da die Fortbildung außerhalb der Unterrichtszeit stattfinden soll, haben sich vier Nachmittage zu je 6 Einheiten bewährt. Im Rahmen der Schulung erhalten alle Lehrkräfte das Unterrichtsmanual.

 

Um auch die Eltern ins Projekt einzubinden, wird es einen Elternvortrag an der Schule geben, der von einem Referenten / einer Referentin des Instituts Suchtprävention abgehalten wird.

 

Das Projekt „zusammen.wachsen“ wird von der Bildungsdirektion Oberösterreich und der PH OÖ unterstützt und kann durch Förderungen vom Land OÖ und der Gesundheitskasse Österreich kostenfrei angeboten werden!

 

Hinweis: Die Kurse für das Schuljahr 2020/21 sind bereits ausgebucht. Wir freuen uns über Anmeldungen für das Schuljahr 2021/2022!

 

Ihr Ansprechpartner:

Mag. Peter Eberle
Leitung Abteilung Schule - Familie - Kinder
peter.eberle(at)praevention.at
T +43 (0) 732 77 89 36 - 12